Benno Nothardt

 

Benno Nothardt hat bei Siegfried Jäger und Jürgen Link studiert und seine Staatsarbeit 2003 zum Thema „Filmisches Erzählen von (A-) Normalitäten in der Fernsehserie ‚Ally McBeal‘“ geschrieben. Seit 2006 ist er Lehrer am Weiterbildungskolleg Emscher-Lippe in Gelsenkirchen. Seit 2012 arbeitet er in der Diskurswerkstatt mit und seit 2018 ist er ehrenamtlicher Mitarbeiter im DISS.

Kontakt
benno.nothardt (at) diss-duisburg.de

Veröffentlichung:

Jäger, Margarete; Kroppenberg, Max; Nothardt, Benno; Wamper, Regina (2019): #120Dezibel: Frauenrechte oder Antifeminismus? Populistische Diskursstrategien der extremen Rechten und Anschlussstellen im politischen Mainstream. Düsseldorf: Forschungsinstitut für gesellschaftliche Weiterentwicklung. ISSN: 2699-1446. Online

Nothardt, Benno (2004): Ally McBeal: Flexibler Normalismus verfilmt. In: Link, Jürgen (Hrsg.): kultuRRevolution Nr. 48 (Dez. 2004), S. 59­­–64. Infos

Nothardt, Benno (2001): Martin Walser und die Meinungssoldaten. In: Chlada, Marvin und Zimmer, Jochen (Hg.): Kritische Theorie in der Provinz, Trikont-Duisburg, S. 105-110. Infos

Herausgeberschaft

Bey, Paul und Nothardt, Benno (Hg.) (2019) Kämpfe um Meinungsfreiheit und Medien. Im Spannungsfeld von Hate Speech, Fake News und Algorithmen. Unrast. Infos

Artikel im DISS-Journal

Nothardt, Benno (1999): Martin Walsers nationalistische Gefühle. In: DISS-Journal Nr. 3 (1999), S. 9.  auch online verfügbar: HTML | PDF