Home » Aktuelles » Vortrag „Weniger Arzt im künstlich intelligenten Gesundheitssystem“

 
 

Vortrag „Weniger Arzt im künstlich intelligenten Gesundheitssystem“

 

Den Vortragstermin (17.3.2020) müssen wir leider absagen. Die Stadt Duisburg hat im Zusammenhang der Corona-Empidemie durch eine Allgemeinverfügung alle Veranstaltungen untersagt. Ziel ist das Herauszögern der Verbreitung des Virus. Den Inhalt des Vortrags werden wir in den nächsten Tagen auf unserer Website in Textform präsentieren. 

Online-Sprechstunden beim Arzt per Telemedizin und Gesundheits-Apps auf Rezept – die Digitalisierung des Gesundheitssystem verspricht „zeitgemäßen Service“ für den Patienten. Doch es geht um mehr: Gesundheitsindustrie und Krankenkassen wollen das persönliche Gesundheitsbemühen jedes „Kunden“ erfassen und durch die Einführung von dynamischen Tarifen individuell bepreisen. Der ehemalige Solidargedanke hat ausgedient. Die freie Arztwahl ebenfalls: künstlich intelligente Gesundheits-Apps sollen zukünftig vorfiltern, wer mit welchem Anliegen (nicht-virtuellen) Zugang zum Arzt bekommt.

Wie können Ärzte und Patienten gemeinsam eine solche Entwicklung abwenden? Wie lässt sich ein solidarisches Gesundheitssystem denken?

Dieser Vortrag versucht eine Bestandsaufnahme der derzeitigen, grundlegenden Veränderungen im Gesundheitssystem und soll einen Einstieg bieten in ein neues Forschungsprojekt am DISS: Die Analyse der Akzeptanzbedingungen für eine solche Transformation.

Vortragender: Dr. Guido Arnold

 

Tags:

 

No comments

Be the first one to leave a comment.

Post a Comment


 

Aktuelles »

Nicht atomisieren lassen!

Nicht atomisieren lassen!

Normalismustheoretische Thesen zur „Corona-Krise“ Von Jürgen Link, 19.3.2020 1. In der jetzigen Situation der Notstände braucht es belastbare Theorien mit...

 
Die Corona-Krise

Die Corona-Krise

Gewöhnung an das Regiertwerden im Ausnahmezustand Der Ausnahmezustand ist das neue Normal. Die derzeitigen gesellschaftlichen Einschränkungen bis hin zu vollständig...

 

Corona-Update

Liebe Leserinnen, liebe Leser, die Corona-Pandemie zwingt auch das DISS zu einer Umstellung der Arbeit. Alle geplanten Veranstaltungen und Arbeitskreistreffen fallen...

 
Neuerscheinung zum Thema Antiziganismus

Neuerscheinung zum Thema Antiziganismus

Ab sofort lieferbar ist der Band: NICHTS GELERNT?! Konstruktion und Kontinuität des Antiziganismus. Ausführliche Informationen finden Sie auf DISSkursiv.

 
Vortrag „Weniger Arzt im künstlich intelligenten Gesundheitssystem“

Vortrag „Weniger Arzt im künstlich intelligenten Gesundheitssystem“

Den Vortragstermin (17.3.2020) müssen wir leider absagen. Die Stadt Duisburg hat im Zusammenhang der Corona-Empidemie durch eine Allgemeinverfügung alle Veranstaltungen...

 
#120Dezibel: Frauenrechte oder Antifeminismus?

#120Dezibel: Frauenrechte oder Antifeminismus?

Neuerscheinung: bei der FGW Diskursanalyse von Autor*innen aus dem DISS Margarete Jäger, Max Kroppenberg, Benno Nothardt, Regina Wamper (2019) #120Dezibel: Frauenrechte...

 
Stolpersteine in Duisburg

Stolpersteine in Duisburg

Kostenlose Online-Broschüre: Dreihundert Stolpersteine in Duisburg – Eine Bestandsaufnahme – November 2019, http://www.diss-duisburg.de/online-bibliothek/bucher-im-volltext/broschuere-ueber-die-duisburger-stolpersteine/

 
DISS-Journal 38 erschienen

DISS-Journal 38 erschienen

Die aktuelle Ausgabe unserer Institutszeitschrift DISS-Journal mit dem Schwerpunktthema *Nach den Wahlen in Sachsen, Brandenburg und Thüringen* ist kostenlos als...

 
 

Archive