Home »

 
 

Wissenschaftlicher Beirat

 

Prof. Dr. Frank Benseler (Universität Gesamthochschule Paderborn)

Prof. Dr. Ingrid Dietrich (Pädagogische Hochschule Heidelberg)

Prof. Dr. Ute Gerhard (Universität Dortmund)

Prof. Dr. Adi Grewenig (Universität Hannover)

Prof. Dr. Franz Januschek (Universität Oldenburg)

PD. Dr. Peter Jaritz (Universität Duisburg – Essen)

Wolfgang Kastrup (StD Clauberg-Gymnasium, Duisburg; LB Universität Duisburg – Essen )

Dr. Lothar van den Kerkhoff (StD Berufskolleg Dinslaken)

Dr. Bernd Kern (Universität Duisburg – Essen)

Prof. Dr. Clemens Knobloch (Universität Siegen)

Prof. Dr. Peter Kühne (Sozialakademie Dortmund)

Prof. Dr. Hans Leuer (Universität Duisburg – Essen)

Prof. Dr. Jürgen Link (Universität Dortmund)

Prof. Dr. Ursula Link-Heer (Universität Wuppertal)

Dr. Günther Neumann, Duisburg

Prof. Dr. Edzard Obendiek (Universität Dortmund)

Irmgard Pinn (Rheinisch Westfälische TH Aachen)

Prof. Dr. Ulrich Schmitz (Universität Duisburg – Essen)

Dr. Gerd Simon (Universität Tübingen)

Aktuelles »

Spendenaufruf für eine kritische Wissenschaft

Spendenaufruf für eine kritische Wissenschaft

Liebe Förderer*innen, liebe Unterstützer*innen, liebe kritische Wissenschaftler*innen, seit nunmehr über 30 Jahren betreiben wir im Duisburger Institut für Sprach-...

 
Corona-Update (Stand: 21. Juli)

Corona-Update (Stand: 21. Juli)

Liebe Leserinnen, liebe Leser, die Corona-Pandemie zwingt auch das DISS zu einer Umstellung der Arbeit. Alle geplanten Veranstaltungen und Arbeitskreistreffen fielen...

 
DISS-Journal Sonderausgabe

DISS-Journal Sonderausgabe

Die Ausgabe 40 der Institutszeitschrift des DISS ist erschienen und kostenlos als PDF abrufbar. Es handelt sich um eine Sonderausgabe zum Thema Antisemitismusforschung...

 
DISS-Journal 39

DISS-Journal 39

Die Ausgabe 39 unserer Institutszeitschrift DISS-Journal ist erschienen und kann kostenlos als PDF-Datei abgerufen werden unter: http://www.diss-duisburg.de/download/dissjournal-dl/DISS-Journal-39-2020.pdf

 
Kritisches Statement zur geplanten Corona-App

Kritisches Statement zur geplanten Corona-App

Die „freiwillige“ Corona-App Von capulcu, 5.4.2020 Die (berechtigte) Angst vor dem Virus wird benutzt, um einem Großteil der Bevölkerung „freiwillig“ ein...

 
Nicht atomisieren lassen!

Nicht atomisieren lassen!

Normalismustheoretische Thesen zur „Corona-Krise“ Von Jürgen Link, 19.3.2020 1. In der jetzigen Situation der Notstände braucht es belastbare Theorien mit...