Home »

 
 

Vortragstätigkeit

 

MitarbeiterInnen des DISS stehen für Referate und Seminare zur Verfügung. Die bisherige Vortragstätigkeit fand in den verschiedensten gesellschaftlichen Bereichen im In- und Ausland statt (Universitäten, Volkshochschulen, Schulen, Kirchen, Verbände, Parteien, soziale Bewegungen). Zu folgenden Themen können Mitarbeiterinnen des DISS (gegen Honorar) eingeladen werden:

Diskurstheorie und Diskursanalyse

  • Grundzüge Foucaultscher Diskurstheorie
  • Methoden Kritischer Diskursanalyse
  • Kollektivsymboltheorie
  • Normalismustheorie

Migration und Rassismus

  • Einwanderung und Rassismus in Politik, Medien und Alltag
  • Konjunkturen des Einwanderungsdiskurses
  • Der Einwanderungsdiskurs zu aktuellen diskursiven Ereignissen (11.9., Zuwanderungsgesetz, Kopftuchdebatte etc.)

Rechtsextremismus und Rechtskonservatismus

  • Rechtsextreme Presse, Parteien und Programme
  • Neue und Alte Rechte
  • Die Attraktivität rechter Organisationen und Parteien für Jugendliche und Erwachsene (Musik, Unterhaltung, Werbung)
  • Extremismus der Mitte: Aktuelle Wanderungsbewegungen rechter Ideologeme in die Mitte der Gesellschaft
  • Kernideologeme des Rechtsextremismus
  • Rechtsextremismus, Völkisches Denken, Faschismus

Krieg und Frieden

  • Die kollektivsymbolische Aufladung von Kriegsdiskursen
  • Die Erzeugung von Ohnmachtsgefühlen durch mediale Kriegsberichterstattung
  • Krieg und Frieden im Alltagsdiskurs
  • Konturen einer Intelligenten Deeskalationsstrategie

Biomacht und Biopolitik

  • Biomacht und Biopolitik bei Foucault
  • Biomacht und Medien

Anfragen über info@diss-duisburg.de, telefonisch unter 0203-20249 oder per Fax unter 0203-287881.

Aktuelles »

DISS-Journal Sonderausgabe

DISS-Journal Sonderausgabe

Die Ausgabe 40 der Institutszeitschrift des DISS ist erschienen und kostenlos als PDF abrufbar. Es handelt sich um eine Sonderausgabe zum Thema Antisemitismusforschung...

 
DISS-Journal 39

DISS-Journal 39

Die Ausgabe 39 unserer Institutszeitschrift DISS-Journal ist erschienen und kann kostenlos als PDF-Datei abgerufen werden unter: http://www.diss-duisburg.de/download/dissjournal-dl/DISS-Journal-39-2020.pdf

 
Kritisches Statement zur geplanten Corona-App

Kritisches Statement zur geplanten Corona-App

Die „freiwillige“ Corona-App Von capulcu, 5.4.2020 Die (berechtigte) Angst vor dem Virus wird benutzt, um einem Großteil der Bevölkerung „freiwillig“ ein...

 
Nicht atomisieren lassen!

Nicht atomisieren lassen!

Normalismustheoretische Thesen zur „Corona-Krise“ Von Jürgen Link, 19.3.2020 1. In der jetzigen Situation der Notstände braucht es belastbare Theorien mit...

 
Die Corona-Krise

Die Corona-Krise

Gewöhnung an das Regiertwerden im Ausnahmezustand Der Ausnahmezustand ist das neue Normal. Die derzeitigen gesellschaftlichen Einschränkungen bis hin zu vollständig...

 

Corona-Update

Liebe Leserinnen, liebe Leser, die Corona-Pandemie zwingt auch das DISS zu einer Umstellung der Arbeit. Alle geplanten Veranstaltungen und Arbeitskreistreffen fallen...