Home »

 
 

Praktikum / Bundesfreiwilligendienst

 

Es ist grundsätzlich möglich, im DISS ein Praktikum zu absolvieren. Außerdem ist das DISS eine anerkannte Einsatzstelle im Bundesfreiwilligendienst (BFD).

Praktikum

Ein Praktikum sollte jedoch eine Mindestdauer von acht Wochen nicht unterschreiten. Außerdem sollten BewerberInnen bereits das Grundstudium abgeschlossen haben.

Falls Sie sich für ein Praktikum bei uns interessieren, füllen Sie bitte unseren Fragebogen (Fragebogen) aus und senden diesen uns *per Mail* zu (praktikum@diss-duisburg.de). An diese Mail-Adresse richten Sie bitte auch mögliche Fragen bezüglich ihrer Praktikumsbewerbung.

Eine Vergütung des Praktikums ist leider nicht möglich.

Bundesfreiwilligendienst (BFD)

Das DISS ist eine anerkannte Einsatzstelle im Bundesfreiwilligendienst. Interessent_innen können sich bei uns um eine Stelle bewerben. Sie können dort im Rahmen unseres Archivs zur extremen Rechten im deutschsprachigen Raum und / oder unseres Projekts zur Erinnerungsarbeit zur jüdischen Kultur in Deutschland mitarbeiten. Eine genauere Beschreibung der Tätigkeiten finden sie hier.

Ihre Bewerbung sollte einen ausführlichen Lebenslauf enthalten und vor allem die Motive, die für die Wahl des Bundesfreiwilligendienstes bei uns ausschlaggebend waren.

Aktuelles »

Helmut Kellershohn: Der Fall Hohmann und die Junge Freiheit (2004)

Im rechten Grenzraum des Verfassungsbogens Der Fall Hohmann und die Junge Freiheit von Helmut Kellershohn (Veröffentlicht in veränderter Form unter dem Titel:...

 
DISS-Journal 32 erschienen

DISS-Journal 32 erschienen

Die aktuelle Ausgabe unserer Institutszeitschrift DISS-Journal mit dem Schwerpunktthema *Wie weit geht der Rechtsruck?* ist kostenlos als PDF-Datei abrufbar unter:...

 
DISS-Neuerscheinung: Kulturkampf von rechts

DISS-Neuerscheinung: Kulturkampf von rechts

Neu erschienen ist der Band: Kulturkampf von rechts – AfD, Pegida und die Neue Rechte. Weitere Informationen finden Sie auf unserem Blog DISSkursiv.

 
DISS-Journal 31 erschienen

DISS-Journal 31 erschienen

Die aktuelle Ausgabe unserer Institutszeitschrift DISS-Journal mit dem Schwerpunktthema *Grenzen dicht: Die Angst vor dem Kontrollverlust* ist erschienen und kostenlos...

 

Texte zur Partei AfD

*** Neu: Analyse des AfD-Grundsatzprogramms *** Sondierungen zur AfD: 1. Marc Jongens AfD-Manifest und die jungkonservative Neue Rechte. 2. Die AfD als „Staubsauger“...

 

Presseerklärung

Bitte beachten Sie die Presseerklärung des DISS zur Debatte um die Ereignisse in der Silvesternacht in Köln. http://www.disskursiv.de/2016/02/19/diss-presseerklaerung-zur-debatte-um-die-ereignisse-in-der-silvesternacht-in-koeln/