Vorträge (Audiomitschnitte)

 

Vorträge auf Veranstaltungen des DISS

Die Audiomitschnitte werden auf youtube gehostet. Den Kanal des DISS auf youtube finden Sie hier. Sie können auch in der youtube-Suche „Duisburger Institut“ eingeben.

Vorträge von Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern des DISS, die von anderen Veranstaltern auf youtube veröffentlicht wurden, finden Sie in dieser youtube-Playlist.

 


 

Vortragsreihe „Zur Bekämpfung des Antiziganismus heute“
(April bis Juni 2018)

Die Vortragsreihe wurde in Kooperation mit dem Zentrum für Erinnerungskultur der Stadt Duisburg durchgeführt und gefördert durch die Amadeu Antonio Stiftung und durch den AStA der Uni Duisburg/Essen. Weitere Informationen zur Vortragsreihe finden Sie hier auf unserem Blog DISSkursiv.

Der Vortrag von Markus End zur Dialektik der Aufklärung als Antiziganismuskritik konnte leider aufgrund eines technischen Fehlers bei der Aufnahme nicht publiziert werden. Wir bitten um Ihr Verständnis.

 

 

Anne Ley-Schalles, Nicolás Brochhagen, Wolfgang Esch und Robin Richterich

Duisburger Geschichte(n):
Die Bürgerrechtlerin Hildegard Lagrenne und der Polizeisekretär Wilhelm Helten

Sonntag, 8.04.2018, 15 Uhr, DenkStätte im Stadtarchiv Duisburg, Karmelplatz 5

Dr. Sebastian Winter,
Inhaber der Gastprofessur für kritische Gesellschaftstheorie an der Justus-Liebig-Universität Gießen.

Verachtung und Romantisierung
Zur Sozialpsychologie der Roma-Feindlichkeit

Freitag, 27.04.2018, 14 Uhr, DenkStätte im Stadtarchiv Duisburg, Karmelplatz 5

Dr. Rafaela Eulberg,
wissenschaftliche Mitarbeiterin in der Abteilung Religionswissenschaft des Forums Internationale Wissenschaft der Universität Bonn.

Das Bild der „Zigeunerin“ als Potenzierung von Stereotypen Anmerkungen zum Wechselverhältnis von Geschlecht und Ethnie

Dienstag, 15.05.2018, 17 Uhr, DenkStätte im Stadtarchiv Duisburg, Karmelplatz 5

Prof. Dr. Astrid Messerschmidt,
Professorin für Erziehungswissenschaft mit dem Schwerpunkt Geschlecht und Diversität an der Bergischen Universität Wuppertal.

Antiziganismuskritische Bildung in der national-bürgerlichen Konstellation

Freitag, 25.05.2018, 14 Uhr, DenkStätte im Stadtarchiv Duisburg, Karmelplatz 5

Joachim Krauß,
AWO-Integrations gGmbH,
Arbeitsgruppenleitung Migration und Integration

Ordnungsrecht und/oder Integration
Zuwanderung aus Bulgarien und Rumänien seit 2011

Freitag, 08.06.2018, 14 Uhr, DenkStätte im Stadtarchiv Duisburg, Karmelplatz 5

Sylvia Brennemann,
Kinderkrankenschwester, sie engagiert sich seit Jahren in ihrem Stadtteil Duisburg-Marxloh.

Ausgrenzung und Antiziganismus in Duisburg-Marxloh

Freitag, 22.06.2018, 14 Uhr, DenkStätte im Stadtarchiv Duisburg, Karmelplatz 5

Merfin Demir,
Vorsitzender der interkulturellen Jugendselbstorganisation von Roma und Nichtroma in Nordrhein-Westfalen Terno Drom e. V.

Antiziganismus, Kolonialismus, Neoliberalismus – eine Analyse aus Sicht einer Selbstorganisation

Donnerstag, 05.07.2018, 18 Uhr, DenkStätte im Stadtarchiv Duisburg, Karmelplatz 5

Drucken Drucken