Regina Wamper

 

 

Arbeitsschwerpunkte

  • Diskurstheorie und -analyse
  • Extreme Rechte in Deutschland
  • Rassismus
  • Antifeminismus

 

Kontakt:

regina.wamper [at] diss-duisburg.de

 

Ausgewählte Veröffentlichungen

2017

Herausgeberinnenschaft zusammen mit Margarete Jäger 2017: Von der Willkommenskultur zur Notstandsstimmung. Der Fluchtdiskurs in deutschen Medien 2015 und 2016, Duisburg.

Zusammen mit Margarete Jäger: Zur Bedeutung von Sprache in polarisierten Zeiten. Der Fluchtdiskurs 2015, in: Zeitenwende. Demokratie gegen Menschenfeindlichkeit 1/2017

2016

Von der Willkommenskultur zur Notstandsstimmung. Einblicke in den Fluchtdiskurs 2015, in: Friedrich Burschel (Hg.) 2016: Durchmarsch von rechts. Völkischer Aufbruch: Rassismus, Rechtspopulismus, rechter Terror, Berlin, S. 119-124.

Von der Willkommenskultur zur Notstandsstimmung. Einblicke in den Fluchtdiskurs 2015, in: Ansgar Drücker, Sebastian Seng, Sebastian Töbel (Hg.) 2016: Geflüchtete, Flucht und Asyl, Düsseldorf, S. 12-15.

Zusammen mit Paul Bey, Mark Haarfeldt, Johannes Richter 2016: Pegida im Spiegel der Medien. Vom „bürgerlichen Protest“ zur „Bedrohung von rechts“, Duisburg.

Zusammen mit Margarete Jäger  und Isolde Aigner 2016: Verengungen, Verschiebungen und Auslassungen. Vorläufige Anmerkungen zum Fluchtdiskurs 2015/2016 in den Medien, in DISS-Journal 31 (2016), S. 11-12.

Zusammen mit Margarete Jäger  und Isolde Aigner: Destruktive Wirkungen. Die rechten Instrumentalisierungen der Silvesterereignisse in Köln, in Alexander Häusler / Fabian Virchow (Hg.) 2016: Neue soziale Bewegung von rechts? Zukunftsängste | Abstieg der Mitte | Ressentiments, Hamburg, S. 63-72.

2015

Geschlechtergleichschaltung, in: Bente Gießelmann, Robin Heun, Benjamin Kerst, Lenard Suermann, Fabian Virchow (Hg.) 2015: Handwörterbuch rechtsextremer Kampfbegriffe, Schwalbach/Ts.

Zusammen mit Margarete Jäger und  Cora Zimmer: Von Schuljungen, Halbstarken und Eurorebellen. Der Griechenland-Diskurs in der Süddeutschen Zeitung, in: kultuRRevolution, Nr. 69,  November 2015, S. 34-43.

HerausgeberInnenschaft zusammen mit Sebastian Friedrich und Jens Zimmermann 2015: Der NSU in bester Gesellschaft. Zwischen Neonazismus, Rassismus und Staat, Münster.

2013

Das Gerücht über die Juden. Antisemitismus in der Jungen Freiheit und in der Deutschen Stimme, in: Kellershohn, Helmut (Hg.) 2013: Die ‚Deutsche Stimme‘ der ‚Jungen Freiheit‘. Lesarten des völkischen Nationalismus in zentralen Publikationen der extremen Rechten, Münster, S. 135-163.

Zusammen mit Jens Zimmermann: Völkisch und sozial? Neonazistische Agitation gegen die neue EU-Freizügigkeit, in: Kellershohn, Helmut (Hg.) 2013: Die Deutsche Stimme der Jungen Freiheit, Münster, S. 53-59.

2012

Zusammen mit Margarete Jäger: Die Anschläge in Norwegen in deutschsprachigen Medien. Zur Verknüpfung von Terror und Islam sowie Rechtsextremismus und Krankheit, in: Margarete Jäger / Heiko Kauffmann (Hg.) 2012: Skandal und doch normal. Impulse für eine antirassistische Praxis, Münster, 126-144

2011

Zusammen mit Michael Sturm und Alexander Häusler: Adaptionen von rechts. Ein historischer Vergleich, in: Schedler, Jan / Häusler, Alexander 2011: Autonome Nationalisten. Neonazis in neuem Gewand, Wiesbaden.

Kritische Analysen zu 10 Exponaten der Hamburger Ausstellung „Freedom of Speech“, in: Babias, Marius / Waldvogel, Florian (Hg.) 2011: Freedom of Speech, in der Reihe n.b.k. Diskurs, Köln.

Die Zukunft der Utopie, in: Babias, Marius / Waldvogel, Florian (Hg.) 2011: Freedom of Speech, in der Reihe n.b.k. Diskurs, Köln.

Herausgeberinnenschaft zusammen mit Ekaterina Jadtschenko und Marc Jacobsen 2011: „Das hat doch nichts mit uns zu tun!“ Die Anschläge in Norwegen in deutschsprachigen Medien, Münster.

»Nicht rechts, nicht links, nur böse«? Die Berichterstattung hegemonialer Printmedien zu den Anschlägen in Norwegen, in: Regina Wamper /Ekaterina Jadtschenko / Marc Jacobsen 2011: „Das hat doch nichts mit uns zu tun!“ Die Anschläge in Norwegen in deutschsprachigen Medien, Münster, S. 56-95.

„Autonome Nationalisten“: Kulturell-ästhetische Modernisierungen des Neonazismus, in Diss-Journal 20/2011

Notstandsproduktionen. Eine Überblicksanalyse, in: Rolf van Raden / Siegfried Jäger (Hg.) 2011: Im Griff der Medien. Krisenproduktion und Subjektivierungseffekte, Münster, S. 134-150.

Zusammen mit Gabriel Kuhn: ›Das wird man ja wohl noch sagen dürfen‹. Wie männliche, weiße, sozial Privilegierte zum Opfer der Unterdrückung werden, in: Sebastian Friedrich (Hg.) 2011: Rassismus in der Leistungsgesellschaft. Analysen und kritische Perspektiven zu den rassistischen Normalisierungsprozessen der ›Sarrazindebatte‹, Münster, S. 252-259.

2010

HerausgeberInnenschaft zusammen mit Martin Dietzsch und Helmut Kellershohn (Hg.) 2010: Rechte Diskurspiraterien, Münster.

Zusammen mit Britta Michelkens: Strategien gegen Adaptionen von rechts, in: Martin Dietzsch/Helmut Kellershohn/Regina Wamper (Hg.) 2010: Rechte Diskurspiraterien, Münster, S. 241-256.

Zusammen mit Siegfried Jäger: Überlegungen zu einem Forschungsprogramm zum Völkischen Nationalismus in Deutschland, in: Martin Dietzsch/Helmut Kellershohn/Regina Wamper (Hg.) 2010: Rechte Diskurspiraterien, Münster, S. 257-264.

Zusammen mit Christoph Schulze: „Adolf H. didn’t booze or smoke“. Konsumkritik, Jugendkultur, Drogenverzicht von Rechts: Die neonazistische Adaption von Hardcore und Straight Edge, , in: Martin Dietzsch/Helmut Kellershohn/Regina Wamper (Hg.) 2010: Rechte Diskurspiraterien, Münster, S. 195-223.

2009

Gefühlter Antikapitalismus. Der Globalisierungsdiskurs der Deutschen Stimme, in: Gebhardt, Richard/Clemens, Dominik (Hg.) 2009: Volksgemeinschaft statt Kapitalismus? Zur sozialen Demagogie der Neonazis, Köln.

Antisemitismus und Antijudaismus in Diskursen der Rechten. Brüche und Kontinuitäten, in: Holz, Klaus/Kaufmann, Heiko/Paul, Jobst (Hg.) 2009: Die Verneinung des Judentums. Antisemitismus als religiöse und säkulare Waffe, Münster, S. 141-154.

2008

Das Kreuz mit der Nation. Christlicher Antisemitismus in der Jungen Freiheit, 2008 Münster.

Zusammen mit Martin Dietzsch: Ein Streifzug durch rechte christliche Landschaften, in: Jäger, Siegfried (Hg.) 2008: Wie kritisch ist die kritische Diskursanalyse? Ansätze zu einer Wende kritischer Wissenschaft, Münster, S.236-262.

 

Aktuelles »

DISS-Journal Sonderdruck zur Seenotrettung Geflüchteter im Mittelmeer

DISS-Journal Sonderdruck zur Seenotrettung Geflüchteter im Mittelmeer

Heiko Kauffmann schreibt zu der jüngsten Entwicklung bei der Seenotrettung Geflüchteter im Mittelmeer. Lesen Sie den Beitrag von Heiko Kauffmann im Sonderdruck...

 

DISS Workshop Kritische Diskursanalyse

Bitte melden Sie sich an für den Workshop zur Einführung in die Kritische Diskursanalyse am 4./5.10.2017. http://www.diss-duisburg.de/workshop-kritische-diskursanalyse-4-5-10-2017/

 
DISS-Journal 33 erschienen

DISS-Journal 33 erschienen

Die aktuelle Ausgabe unserer Institutszeitschrift DISS-Journal mit dem Schwerpunktthema *Feiern! Trotz alledem!* ist kostenlos als PDF-Datei abrufbar unter: http://www.diss-duisburg.de/download/dissjournal-dl/DISS-Journal-33-2017.pdf

 
Neuerscheinung: Querfront-Magazin Compact

Neuerscheinung: Querfront-Magazin Compact

Felix Schilk: Souveränität statt Komplexität. Wie das Querfront-Magazin ›Compact‹ die politische Legitimationskrise der Gegenwart bearbeitet. Ab sofort erhältlich...

 

Helmut Kellershohn: AfD – Der Kampf der zwei Linien

Eine Analyse des Richtungsstreits innerhalb zwischen dem Petry- und dem Höcke-Flügel der AfD lesen Sie in der DISS-Online-Bibliothek unter: http://www.diss-duisburg.de/2017/02/helmut-kellershohn-afd-kampf-zweier-linien/

 

Texte zur Partei AfD

*** Neu: JF-Petry versus IfS-Höcke – Kampf der zwei Linien*** Sondierungen zur AfD: 1. Marc Jongens AfD-Manifest und die jungkonservative Neue Rechte. 2....