Dr. Margarete Jäger

 

Leiterin des Duisburger Instituts für Sprach- und Sozialforschung

geb. 1951, Ausbildung als Bankkauffrau, Studium der Ökonomie (1972-1977), Studium der Germanistik (1985-1990); Promotion an der Carl von Ossietzky Universität Oldenburg („Ethnisierung von Sexismus im Alltagsdiskurs der Einwanderung. Analyse einer Diskursverschränkung“, 1995)

 

Kontakt
margarete.jaeger [at] diss-duisburg.de

Berufliche Tätigkeiten

1970 – 1972 Bankkauffrau bei der Dresdner Bank Duisburg
1977 – 1985 selbständige Tätigkeit als Verlagskauffrau
1987 – 2011 wissenschaftliche Mitarbeiterin und stellvertretende Leiterin des Duisburger Instituts für Sprach- und Sozialforschung (DISS)
seit 2011 Leiterin des Duisburger Instituts für Sprach- und Sozialforschung (DISS)

WS 1998 Gastprofessur an der Universität Klagenfurt
1998-1999 wissenschaftliche Mitarbeiterin im Rahmen der DFG-Forschergruppe “Leben in Kurvenlandschaften. Flexibler Normalismus in Arbeitsleben und Alltag, Medien, elementarer und belletristischer Literatur”.
SS 2000 Gastprofessur an der Universität Klagenfurt
SS 2003 Gastprofessur an der Universität Klagenfurt
WS 03/04 Lehrbeauftragte an der Carl von Ossietzky Universität, Oldenburg
Seit 2006 Herausgeberin der edition DISS im Unrast-Verlag
Seit 2006 wissenschaftliche Mitarbeiterin an der Editon Deutsch-jüdische Autoren des 19. Jahrhunderts. Schriften zu Staat, Nation, Gesellschaft (Kooperationsprojekt des Duisburger Instituts für Sprach- und Sozialforschung und Salomon Ludwig Steinheim-Instituts)

Beratende Tätigkeiten

  • Mitglied im Beirat von IDA-NRW
  • Mitglied im Beirat der Rosa-Luxemburg-Stiftung NRW
  • Gutachterin für Stipendien der Rosa Luxemburg Stiftung

Arbeitsschwerpunkte

  • Diskurstheorie und -analyse
  • Analysen zu Konflikt- und Ausgrenzungsdiskursen: Rechtsextremismus, Rassismus, Gender, Biopolitik und Krieg

 

Artikel von Margarete Jäger im Volltext
Artikel von Margarete Jäger in der  DISS-Online-Bibliothek und im DISS-Journal

 

Veröffentlichungen (Auswahl) 

Monographien und Aufsätze

2017: Skandal und doch normal. Verschiebungen und Kontinuitäten rassistischer Deutungsmuster im deutschen Einwanderungsdiskurs, in: Björn Milbradt / Floris Biskamp / Yvonne Albrecht / Lukas Kiepe (Hg.): Ruck nach rechts? Rechtspopulismus, Rechtsextremismus und die Frage nach Gegenstrategien, Berlin & Toronto, 73-98

2016: Verengungen, Verschiebungen und Auslassungen. Vorläufige Anmerkungen zum Fluchtdiskurs 2015/2016 in den Medien, in DISS-Journal 31 (2016), 11-12 (zusammen mit Regina Wamper und Isolde Aigner)

2016: Destruktive Wirkungen. Die rechten Instrumentalisierungen der Silvesterereignisse
in Köln, in Alexander Häusler / Fabian Virchow (Hg.): Neue soziale Bewegung von rechts? Zukunftsängste | Abstieg der Mitte | Ressentiments, Hamburg, 63-72,(zusammen mit Isolde Aigner, und Regina Wamper)

2015: Eigene Sichtweisen hinterfragen. Ergebnisse und Schlussfolgerungen einer Diskursanalyse zur Migration aus Südosteuropa in lokalen Duisburger Medien, in: DISS-Journal 29 (2015), 16-17 (zusammen mit Iris Tonks)

2015: Skandal und doch normal.Verschiebungen und Kontinuitäten rassistischer
Deutungsmuster im deutschen Einwanderungsdiskurs, in: Jens Zimmermann / Regina Wamper / Sebastian Friedrich (Hg.): Der NSU in bester Gesellschaft. Zwischen Neonazismus, Rassismus und Staat, Münster, 30-48

2015: Von Schuljungen, Halbstarken und Eurorebellen. DerGriechenland-Diskurs in der Süddeutschen Zeitung, in: kultuRRevolution 69 (2015), 34-43 (zusammen mit Regina Wamper und Cora Zimmer)

2013: Ein veränderter Sprachgebrauch allein ändert nichts an der kritisierten Realität, Interview in: Wir Frauen: Anders sprechen, 3/2013 (32. Jg.)

2013: Wo stehen wir 20 Jahre nach dem Brandanschlag in Solingen? Herausforderungen und Aufgaben für die Zukunft, DISS-Journal 25/2013, 13-14

2013: BrandSätze und SchlagZeilen. Rassismus in den Medien, Überblick. Zeitschrift des IDA NRW, 1/2013, (19. Jg), 4-9

2012: Die Anschläge in Norwegen in deutschsprachigen Medien. Zur Verknüpfung von Terror und Islam sowie Rechtsextremismus und Krankheit, in: Margarete Jäger / Heiko Kauffmann (Hg.): Skandal und doch normal. Impulse für eine antirassistische Praxis, Münster, 126-144 (zusammen mit Regina Wamper)

2012: Skandal und doch normal. Einleitung. in: Margarete Jäger / Heiko Kauffmann (Hg.): Skandal und doch normal. Impulse für eine antirassistische Praxis, 5-14 (zusammen mit Heiko Kauffmann)

2011: Das Stigma “Gutmensch”, DISS-Journal 22/2011, 3-5 (zusammen mit Astrid Hanisch)

2011: Die Kritische Diskursanalyse und die Bilder. Methodologische und methodische Überlegungen zu einer Erweiterung der Werkzeugkiste, DISS-Journal 21/2011, 14-16 (zusammen mit Sebastian Friedrich)

2011: Was, wenn sich der Kontext ändert? Die Anschläge in Norwegen zwischen islamistischem Terrorismus, Rechtsextremismus und Wahnsinn, in: Regina Wamper/ Ekaterina Jadschenko / Marc Jacobsen (Hg.): „Das hat doch nichts mit uns zu tun!“ Die Anschläge in Norwegen in deutschsprachigen Medien, Münster, 40-55 (zusammen mit Ekaterina Jadschenko)

2011: Krieg ohne Ende – Afghanistan und die Medien, in: Rolf van Raden / Siegfried Jäger (Hg.):Im Griff der Medien. Krisenproduktion und Subjektivierungseffekte, Münster, 76-94 (zusammen mit Siegfried Jäger)

2011: Die Kritische Diskursanalyse und die Bilder. Methodologische und methodische Überlegungen zur Erweiterung der Werkzeugskiste, DISS-Journal 22/2011, 14-16 (zusammen mit Sebastian Friedrich)

2010: Rassismus und Normalität im Alltagsdiskurs. Anmerkungen zu einem paradoxem Verhältnis, in: Anne Broden / Paul Mecheril (Hg.): Rassismus bildet. Bildungswissenschaftliche Beiträge zu Normalisierung und Subjektivierung in der Migrationsgesellschaft, Bielefeld, 27-39

2010: Wie kritisch ist die Kritische Diskursanalyse? in: Ryszard Lipczuk (Hg.): Stettiner Beiträge zur Sprachwissenschaft, Hamburg, 23-39 (zusammen mit Siegfried Jäger)

2010: Durchwursteln und Durchhalten. taz und FAZ Anfang 2010 zum Krieg in Afghanistan, kultuRRevolution 58 (2010), 20-25 (zusammen mit Siegfried Jäger)

2009: Visionen der gerechten Gesellschaft. Der Diskurs der deutsch-jüdischen Publizistik im 19. Jahrhundert, Köln (zusammen mit Michael Brocke, Siegfried Jäger, Jobst Paul und Iris Tonks)

2007: Deutungskämpfe. Theorie und Praxis Kritischer Diskursanalyse, Wiesbaden (zusammen mit Siegfried Jäger)

2006: Macht – Religion – Politik. Zur Renaissance religiöser Praktiken und Mentalitäten. Einleitung, in: Margarete Jäger / Jürgen Link (Hg.): Macht – Religion – Politik. Zur Renaissance religiöser Praktiken und Mentalitäten, Münster, 5-17 (zusammen mit Jürgen Link)

2006: Diskursive Effekte der Kopftuchdebatte im deutschen Einwanderungsdiskurs, in: Margarete Jäger / Jürgen Link (Hg.): Macht – Religion – Politik. Zur Renaissance religiöser Praktiken und Mentalitäten, Münster, 187-207

2004: Diskursanalyse: Ein Verfahren zur kritischen Rekonstruktion von Machtbeziehungen, in: Ruth Becker, Beate Kortendiek (Hg.) Handbuch Frauen- und Geschlechterforschung. Theorie, Methoden, Empirie, Wiesbaden, 336-341

2004: Wie die Rechte Sprache prägt. Steilvorlagen von Rechtsaußen, in: Stephan Braun / Daniel Hörsch (Hg.) Rechte Netzwerke – eine Gefahr, Wiesbaden, 45-56

2004: Fatale Effekte. Die Kritik des Patriarchats im Einwanderungsdiskurs, in: Hans-Bernhard Petermann (Hg.) Islam. Erbe und Herausforderung, Heidelberg (Mattes), 203-218

2003: Die Theorie der Kollektivsymbole im Rahmen Kritischer Diskursanalyse – am Beispiel ihres Auftretens in der Berichterstattung über Konflikte, in: LiSt Quaerni di studi linguistici 10/11 (2003), (=Dipartimento di lingue per le politiche pubbliche facolta di scienze politiche Università di Roma „La Sapienza“, Roma, 139-162

2003: Die Nahost-Berichterstattung zur Zweiten Intifada in deutschen Printmedien, in: Siegfried Jäger / Franz Januschek (Hg.): Gefühlte Geschichte und Kämpfe um Identität, Münster, 147-168(zusammen mit Siegfried Jäger)

2003: Medienbild Israel. Zwischen Solidarität und Antisemitismus, Münster, (zusammen mit Siegfried Jäger)

2003: Die Kritik am Patriarchat im Einwanderungsdiskurs. Analyse einer Diskursverschränkung, in: Reiner Keller, Andreas Hirseland, Werner Schneider, Willy Viehöver (Hg.): Handbuch Sozialwissenschaftliche Diskursanalyse, Band 2: Forschungspraxis, Wiesbaden, 421-438

2002: Das Dispositiv des Institutionellen Rassismus. Eine diskurstheoretische Annäherung, in: Margarete Jäger / Heiko Kauffmann (Hg.) Leben unter Vorbehalt. Institutioneller Rassismus in Deutschland, Duisburg, 15-30 (zusammen mit Siegfried Jäger)

2002: Medienanalyse zur Berichterstattung über den NATO-Krieg in Jugoslawien. Eine Einleitung, in: Margarete Jäger / Siegfried Jäger / (Hg.) Medien im Krieg. Der Anteil der Printmedien an der Erzeugung von Ohnmachts- und Zerrissenheitsgefühlen, Duisburg 11-27 (zusammen mit Siegfried Jäger)

2002: Die zahnlose Kritik am Krieg und die fehlenden Perspektiven in der Kriegsberichterstattung der Medien, in; Margarete Jäger / Siegfried Jäger / (Hg.) Medien im Krieg. Der Anteil der Printmedien an der Erzeugung von Ohnmachts- und Zerrissenheitsgefühlen, Duisburg, 227-287 (zusammen mit Sonja Eggert, Julia Krämer, Reinhard Pastoor)

2002: Der Beitrag der Medien zur Akzeptanz des Krieges. Ergebnisse und Schlussfolgerungen, in Margarete Jäger / Siegfried Jäger / (Hg.) Medien im Krieg. Der Anteil der Printmedien an der Erzeugung von Ohnmachts- und Zerrissenheitsgefühlen, Duisburg, 289-296 (zusammen mit Siegfried Jäger)

2001:Kritik der Medien am NATO-Krieg in Jugoslawien, in: Siegfried Jäger / Jobst Paul (Hg.) „Diese Rechte ist immer noch Bestandteil dieser Welt“ Aspekte einer neuen Konservativen Revolution, Duisburg, 287-302

2001: Ethnisierung von Sexismus im Einwanderungsdiskurs. Analyse einer Diskursverschränkung, in: Sigurd Wichter, Gerd Antos (Hg.): Wissenstransfer zwischen Experten und Laien. Umriss einer Transferwissenschaft, Frankfurt/M., 105-120

2001: Zweierlei Maß. Die Berichterstattung über Straftaten von Deutschen und MigrantInnen in den Printmedien und das Dilemma der Journalistinnen, in: Karin Liebhart / Elisabeth Menasse / Heinz Steinert (Hg.): Fremdbilder, Feindbilder, Zerrbilder. Zur Wahrnehmung und diskursiven Konstruktion des Fremden, Klagenfurt, 57-78 (zusammen mit Siegfried Jäger, Gabriele Cleve und Ina Ruth)

2000: Rassistische Alltagsdiskurse, in: Nora Räthzel (Hg.): Theorien über Rassismus, Hamburg; 278-291 (zusammen mit Siegfried Jäger)

2000: Legitimierung einer „humanitären“ militärischen Intervention. Der Nato-Krieg in Jugoslawien und die Print-Medien, in: Siegfried Jäger / Alfred Schobert (Hg.) Weiter auf unsicherem Grund. Faschismus, Rechtsextremismus, Rassismus – Kontinuitäten und Brüche, Duisburg, 149-164

2000: Kopplungen – Zur Verknüpfung rechtsextremer Diskurse in den hegemonialen Mediendiskursen, in: Adi Grewenig / Margret Jäger (Hg.): Medien in Konflikten. Holocaust, Krieg, Ausgrenzung, Duisburg , S. 149-173

1999: Printmedien in Zeiten des Krieges. Der NATO-Krieg um das Kosovo in der bundesdeutschen Presse, in: analyse und kritik 427 (1999), 11

1999: Inländische und ausländische Straftäter in deutschen Printmedien: Ergebnisse einer Untersuchung und Vorschläge zur Verbesserung der Berichterstattung, in: Christoph Butterwegge, Gudrun Hentges, Fatma Sarigöz (Hg.): Medien und multikulturelle Gesellschaft, Opladen, 109-121

1999: Gefährliche Erbschaften. Die Restauration völkischen Denkens, Berlin (zusammen mit Siegfried Jäger)

1999: Die Restauration rechtens Denkens, in: Berichte des Forschungsinstituts der Internationalen Wissenschaftlichen Vereinigung Weltwirtschaft und Weltpolitik (IWVWW), November 1999, 38-57

1999: Der öffentliche Diskurs über den Stadtteil Gelsenkirchen-Bismark/Schalke-Nord (Projektbericht) MS (zusammen mit Gabriele Cleve, Ina Ruth und Siegfried Jäger)

1998: Von deutschen Einzeltätern und ausländischen Banden. Medien und Straftaten, Duisburg (zus. mit Gabriele Cleve, Siegfried Jäger und Ina Ruth)

1998: Der Spuk ist nicht vorbei. Völkisch-nationalistische Ideologeme im öffentlichen Diskurs der Gegenwart, Duisburg (zusammen mit Siegfried Jäger, Dirk Kretschmer u.a.)

1998: „Was Gott erlaubt ist, ist dem Ochsen noch lange nich erlaubt!“ Zur Funktion von Leitbegriffen und Schlagworten im Einwanderungsdiskurs, in: Cleve, Gabriele, Margret Jäger, Ina Ruth (Hg.): Schlank und (k)rank. Schlanke Körper – schlanke Gesellschaft, Duisburg, 135-140

1997: Keine Heilung ohne Risiko! Biopolitik in der WAZ, in: Margret Jäger / Siegfried Jäger / Ernst Schulte-Holtey / Frank Wichert (Hg.): Biomacht und Medien. Wege in die Biogesellschaft, Duisburg (zusammen mit Ina Ruth), 30-61

1997: Die Vernetzung biopolitischer Diskurse und ihre Machteffekte, in: Margret Jäger / Siegfried Jäger / Ernst Schulte-Holtey / Frank Wichert (Hg.): Biomacht und Medien. Wege in die Biogesellschaft, Duisburg (zusammen mit Siegfried Jäger), 304-344

1997: Die Arroganz der Macht stören! Ein Gespräch, in: Gabriele Cleve / Ina Ruth / Ernst Schulte-Holtey / Frank Wichert (Hg.): Wissenschaft Macht Politik, Interventionen in gesellschaftliche Diskurse, Münster, 180-193 (zusammen mit Gert Monheim)

1997: Biomacht und Medien. Neue Formen der Regulierung von Bevölkerung, in: Margret Jäger / Siegfried Jäger / Ernst Schulte-Holtey / Frank Wichert (Hg.): Biomacht und Medien. Wege in die Biogesellschaft, Duisburg (zusammen mit Ernst Schulte-Holtey und Frank Wichert), 8-29

1996: Über die Notwendigkeit, nicht-demokratische Entwicklungen zurückzudrängen. Einleitung, in Margret Jäger / Siegfried Jäger (Hg.): Baustellen. Beiträge zur Diskursgeschichte deutscher Gegenwart, Duisburg, 5-17 (zusammen mit Siegfried Jäger)

1996: Trotz Verstricktheit handeln können…. in: ISOTOPIA. Forum für gesellschaftspolitische Alternativen, Heft 6 (1996) (Interview, geführt von Uli Reimerth und Christian Ehetreiber)

1996: Rassismus im Alltagsdiskurs, in: Margret Jäger / Frank Wichert (Hg.): Rassismus und Biopolitik. Werkstattberichte (= DISS-Forschungsbericht 1996), Duisburg, 34-45

1996: Journalismus und Wissenschaft: Wie geht das zusammen? Ein Gespräch mit Gert Monheim, in: Cölfen, Hermann / Franz Januschek (Hg.): Linguistische Beratung … im Spiegel der Praxisfelder, Oldenburg (=Osnabrücker Beitrage zur Sprachtheorie (Juni 1996)), 99-112

1996: Fatale Effekte. Die Kritik am Patriarchat im Einwanderungsdiskurs, Duisburg

1996: Fatale Effekte. Die Kritik am Patriarchat im Einwanderungsdiskurs, Materialband, Duisburg

1996: Ethnisierung von Sexismus im Alltagsdiskurs der Einwanderung, in: Margret Jäger / Siegfried Jäger (Hg.): Baustellen. Beiträge zur Diskursgeschichte deutscher Gegenwart, Duisburg, 214-237

1995: Rechtsextreme Diskurse heute, Hannover (= Material der Landeszentrale für politische Bildung) (zusammen mit Klaus Kriener)

1994: Probleme antirassistischer Jugendarbeit. Entwicklung und Durchführung eines Projekts mit Auszubildenden der RWE. Ein Erfahrungsbericht, in: Siegfried Jäger (Hg.): Aus der Werkstatt: Antirassistische Praxen. Konzepte – Erfahrungen – Forschung, Duisburg, 134-159 (zusammen mit Siegfried Jäger, Angelika Müller und Joachim Pfennig)

1993: Verstrickungen – Der rassistische Diskurs und seine Bedeutung für den politischen Gesamtdiskurs in der Bundesrepublik Deutschland, in: Siegfried Jäger / Jürgen Link: Die vierte Gewalt. Rassismus und die Medien, Duisburg, 49-79 (zusammen mit Siegfried Jäger)

1993: BrandSätze und SchlagZeilen. Rassismus in den Medien, in: Forschungsinstitut der FES (Hg.): Entstehung von Fremdenfeindlichkeit. Die Verantwortung von Politik und Medien, Bonn, 73-92

1992: Rechtsextremismus auch im Sozialismus! Einige Anmerkungen zu der Frage, ob die Adorno-These dennoch zu halten ist, in: Margret Jäger / Siegfried Jäger (Hg.): Aus der Mitte der Gesellschaft, Heft 2: Rechtsextremismus und Rassismus in Rußland und in der ehemaligen DDR, Duisburg, 39-43

1992: Rassismus und Ausgrenzung durch die Hintertür oder: Von der Schwierigkeit, nicht rassistisch zu schreiben, in: DISS (Hg.): SchlagZeilen. Rostock: Rassismus in den Medien, Duisburg, 41-43

1992: Das Frauen- und Familienbild im Rechtsextremismus. in: Margret Jäger / Siegfried Jäger (Hg.): Aus der Mitte der Gesellschaft. Heft 1: Zu den Ursachen von Rechtsextremismus und Rassismus in Europa, Duisburg, 49-70

1992: Aus der Mitte der Gesellschaft. Einige Vorbemerkungen, in: Margret Jäger / Siegfried Jäger (Hg.): Aus der Mitte der Gesellschaft. Heft 1: Zu den Ursachen von Rechtsextremismus und Rassismus in Europa, Duisburg, 5-9 (zusammen mit Siegfried Jäger)

1992: „Komm, ich weiß nicht, das is irgendwie ‘ne Brutstätte für Aggressionen!“ Bettina Robel – eine junge Frau – mit „typisch weiblichen“ Eigenheiten, in: Siegfried Jäger: BrandSätze. Rassismus im Alltag, Duisburg, 65-76

1992: „Feministische“ Argumente zur Untermauerung von Rassismus: Warum liegt Deutschen die Stellung der Einwanderinnen so am Herzen?, in: Christoph Butterwegge / Siegfried Jäger (Hg.): Rassismus in Europa, Köln, 248-261

1990: Die Erschaffung der Frau nach dem Bilde des Mannes. Frauenbilder in Presse, Politik und Sprachgebrauch. Unterrichtsmaterialien für die Sekundarstufe II, Duisburg

1990: Die Demokratiemaschine ächzt und kracht. Zu den Ursachen des Rechtsextremismus in der BRD, Duisburg 1990 (zusammen mit Siegfried Jäger)

1988: Lernziel: Gewalt. Die Jugendzeitschrift Klartext, in: Siegfried Jäger (Hg.): Die Presse der Neuen Rechten, Berlin/Bonn, 195-220

1988: Gewalt gegen Frauen – durch Sprache? Duisburg (zusammen mit Siegfried Jäger)

1988: Die alte Schande im neuen Gewande. Perspektiven und Chancen der Neuen Rechten, in: Siegfried Jäger (Hg.): Die Presse der Neuen Rechten, Berlin/Bonn, 253-261 (zusammen mit Siegfried Jäger)

1985: IG Metall und technischer Wandel: Technologiepolitik im neuen Gewande?, in: Margret Jäger u.a. (Hg.): Da wird der Geist Euch wohl dressiert…“ kontrolliert und abserviert, Mülheim, 311-328

1978: Warum weint die Giraffe? Ergebnisse des Forschungsprojekts „Schichtenspezifischer Sprachgebrauch von Schülerinnen und Schülern“, Kronberg (zusammen mit Siegfried Jäger, Raimund Küchler u.a.)

Herausgeberschaften

2013: Skandal und doch normal. Impulse für eine antirassistische Praxis, Münster (zusammen mit Heiko Kauffmann)

2006: Macht – Religion – Politik. Zur Renaissance religiöser Praktiken und Mentalitäten, Münster (zusammen mit Jürgen Link)

2002: Leben unter Vorbehalt. Institutioneller Rassismus in Deutschland, (zusammen mit Heiko Kauffmann)

2002: Medien im Krieg. Der Anteil der Printmedien an der Erzeugung von Ohnmachts- und Zerrissenheitsgefühlen, (zusammen mit Siegfried Jäger)

2000: Medien in Konflikten. Holocaust, Krieg, Ausgrenzung, Duisburg (zusammen mit Adi Grewenig)

1998: Schlank und (k)rank. Schlanke Körper – schlanke Gesellschaft Duisburg (zusammen mit Gabriele Cleve und Ina Ruth)

1997: Biomacht und Medien. Wege in die Biogesellschaft, Duisburg (zusammen mit Siegfried Jäger, Ina Ruth, Ernst Schulte-Holtey und Frank Wichert)

1996: Rassismus und Biopolitik. Werkstattberichte (= DISS-Forschungsbericht 1996), Duisburg , (zusammen mit Frank Wichert)

1996: Baustellen. Beiträge zur Diskursgeschichte deutscher Gegenwart, Duisburg (zusammen mit Siegfried Jäger)

1995: Studien zu rechtsextremen und (neo-)konservativen Diskursen (= DISS-Forschungsbericht 1995), Duisburg (zusammen mit Siegfried Jäger)

1991: Aus der Mitte der Gesellschaft; Heft 1: Zu den Ursachen von Rechtsextremismus und Rassismus in Europa; Heft 2: Rechtsextremismus und Rassismus in Rußland und in der ehemaligen DDR; Heft 3: Rechtsextreme Tendenzen in Österreich, Italien und Belgien, Duisburg (zusammen mit Siegfried Jäger)

1985: „Da wird der Geist Euch wohl dressiert ….“ kontrolliert und abserviert. Computer in Schule und Betrieb, Mülheim (zusammen mit Siegfried Jäger, Dieter Kantel u.a.)