Home »

 
 

Evaluationen

 

Das DISS führt Projekt- und Programmevaluationen durch. Dabei werden Verfahren externer Evaluationen (z.B. als begleitende on-going-Evaluation) mit diskursanalytischen Methoden und den Notwendigkeiten des zu evaluierenden Materials kombiniert.

Auf der Grundlage des vom Auftraggeber formulierten Evaluationsbedarfs entwerfen wir einen Evaluationsplan, dem die Tools „teilnehmende Beobachtung“, „Fragebögen“, „Interviews“ zugrunde liegen. Ziel der Evaluation ist es, die jeweilige Projektarbeit zu unterstützen, ihren Verlauf, ihre Ergebnisse und ihre Wirkungen zu bewerten. Etwaige Fehlentwicklungen oder Abweichungen von der Planung können so identifiziert und ihre Ursachen analysiert werden, um Anpassungen und Korrekturen vornehmen zu können. In diese Sinne verstehen wir eine Evaluation als eine beratende und unterstützende Funktion, die zum Erfolg von Projekten und Programmen beitragen kann. Die Analyseergebnisse werden in schriftlichen Berichten oder Workshops präsentiert und präsentieren gleichzeitig die Ergebnisse des jeweiligen Projekts oder Programms.

Sollten Sie Interesse an einer Evaluation haben, setzen Sie sich mit uns in Verbindung. Wir entwerfen Ihnen gerne einen Evaluationsplan, der Ihren Arbeitserfordernissen entspricht und unterbreiten Ihnen ein Angebot.

Einige DISS-Evaluationen:

Aktuelles »

Zwischen Neoliberalismus und völkischem ›Antikapitalismus‹

Zwischen Neoliberalismus und völkischem ›Antikapitalismus‹

DISS-Neuerscheinung. Sozial- und wirtschaftspolitische Konzepte und Debatten innerhalb der AfD und der Neuen Rechten. Nähere Infos auf DISSkursiv…

 
Kämpfe um Meinungsfreiheit und Medien

Kämpfe um Meinungsfreiheit und Medien

DISS-Neuerscheinung. Nähere Infos auf DISSkursiv…

 
Handbuch rechtsextremer Kampfbegriffe

Handbuch rechtsextremer Kampfbegriffe

DISS-Neuerscheinung. 2. komplett überarbeitete und erweiterte Auflage. Nähere Infos auf DISSkursiv…

 
DISS-Journal 37 erschienen

DISS-Journal 37 erschienen

Die aktuelle Ausgabe unserer Institutszeitschrift DISS-Journal mit dem Schwerpunktthema *Hegemoniekrise und autoritäre Entsprechungen* ist kostenlos als PDF-Datei...

 
Neuerscheinung: Das Gesicht des völkischen Populismus

Neuerscheinung: Das Gesicht des völkischen Populismus

Neue Herausforderungen für eine kritische Rechtsextremismusforschung. Ab sofort erhältlich in der Edition DISS im Unrast Verlag.

 
DISS-Journal 36 erschienen

DISS-Journal 36 erschienen

Die aktuelle Ausgabe unserer Institutszeitschrift DISS-Journal mit dem Schwerpunktthema *Nach Chemnitz* ist kostenlos als PDF-Datei abrufbar unter: http://www.diss-duisburg.de/download/dissjournal-dl/DISS-Journal-36-2018.pdf