Home » DISS-Journal » Leben, Werk und Wirkung von W. Benjamin

 

Leben, Werk und Wirkung von W. Benjamin

 

Eine Buchbesprechung von Siegfried Jäger. Erschienen in DISS-Journal 15 (2007)

Faszination Benjamin! So ist ein Heft der alternativen Zeitschrift „Alternative“ aus dem Jahr 1980 betitelt (Heft 132/33). Diese Faszination erhält neue Wirkkraft, wenn man dieses voluminöse Handbuch durchblättert, an dem rund 50 Autorinnen mitgearbeitet haben. So ist dieses Werk sowohl Studienausgabe wie Nachschlagewerk und bietet bei allem Pluralismus der Einschätzungen den derzeitigen Stand der Benjamin- Forschung inklusive der Rezeption seines Werkes seit 1945 und in allen angrenzenden Disziplinen (Marxismus, Judentum und Messianismus, Dekonstruktion, Literaturwissenschaft, Genderforschung, Medienwissenschaft, Kulturwissenschaft sowie Kunst und Literatur). Es folgen Analysen unter den Sammelüberschriften Intellektuelle Freundschaft (Gershom Scholem, Brecht, Gretel und Theodor Adorno, Horkheimer); Messianismus , Ästhetik, Politik; Literaturkritik, Avantgarde, Medien, Publizistik; Dichtungsanalyse und Autorbild; Sprachphilosophie, literarisches und autobiographisches Schreiben), wobei das Gesamtwerk Benjamins unter verschiedenen Gesichtspunkten diskutiert wird. Mehr noch als an Benjamins Texten selbst wird durch die Auseinandersetzung damit deutlich, wie radikal und manchmal rücksichtslos und verzweifelt optimistisch Benjamin dachte, der sich auch nicht scheute, eine positive Barbarei zu denken. Da dürfte es manche(n) durchaus auch schaudern!

Burkhardt Lindner (Hg.)
(unter Mitarbeit von Thomas Küpper und Timo Skrandies)
Benjamin Handbuch. Leben – Werk – Wirkung
2006 Stuttgart/Weimar: Metzler
720 S., 64.95 €

 

Tags: ,

Drucken Drucken
 

No comments

Be the first one to leave a comment.

Post a Comment