allymcbeal

 

allymcbeal

Benno Nothardt
Filmisches Erzählen von (A-) Normalitäten
Die deutsche Synchronfassung der Fernsehserie „Ally McBeal“
Staatsarbeit 2003

Die Protagonistin Ally McBeal wird oft als etwas verrückt dargestellt und das Spiel mit Überschreitung von Normalitätsgrenzen gehört zu den Konstruktionsprinzipien der Fernsehserie.

Am Beispiel einer ausgewählten Folge wird das Zusammenspiel von lustbesetzter flexibel-normalistischer Grenzüberschreitung und protonomormalistischer Abgrenzungen herausgearbeitet: Um den sexuellen Avancen ihrer Kollegin Ling nachgeben zu können, etabliert Ally diskursiv eine Grenze zwischen akzeptablen homosexuellen Experimenten und abstoßender dauerhafter Homosexualität. So kann sie Ling küssen und anschließend um eine schöne Erfahrung reicher in ihre heterosexuelle Normalität zurückkehren.

Anschließend wird die Darstellung aller nicht (ausschließlich) heterosexueller Figuren in der Serie untersucht. Deren Lebensläufe können symbolisch als wiederholte Durchläufe verschiedener Kügelchen durch ein normalistisches Galtonsieb verstanden werden. Dabei zeigt sich, dass nicht heterosexuelle Figuren zwar grundsätzlich die Chance zu einem Aufstieg haben, wie die transsexuelle Cindy McCauliff, die den Sprung in eine glückliche Ehe schafft. Meist aber gehen ihre Lebensläufe mit massiven Denormalisierungen bis hin zum Tode einher. Dabei stehen alle Denormalisierungen in kausalem Zusammenhang mit Nicht-Heterosexualität, während die Normalisierungsbewegungen  durch kompensatorische Anstrengungen der Figuren selbst oder durch Hilfe von außen bewirkt werden. Die Zuschauer/in lernt so, dass Nicht-Heterosexualität eine denormalisierende Kraft ist.

PDF öffnen: Filmisches Erzählen von A-Normalitäten – AllyMcBeal

Aktuelles »

DISS-Journal 42

DISS-Journal 42

Die Ausgabe 42 unserer Institutszeitschrift DISS-Journal ist erschienen und kann kostenlos als PDF-Datei abgerufen werden unter: http://www.diss-duisburg.de/download/dissjournal-dl/DISS-Journal-42-2021.pdf Nähere...

 
Jobst Paul: DAS PHANTASTISCHE IN DER NATUR

Jobst Paul: DAS PHANTASTISCHE IN DER NATUR

Einladung zur Ausstellung im Evangelischen Bildungswerk Duisburg. -> Weiterlesen in DISSkursiv

 

Afghanistan

Petition und Kommentar von Martin Gerner zu Afghanistan: -> DISSkursiv

 
Zwanglos ausgegrenzt

Zwanglos ausgegrenzt

Impfdebatte in Frankreich und Deutschland Lesen in DISSKursiv…

 
DISS Journal – Sonderausgabe 4

DISS Journal – Sonderausgabe 4

  Eine neue Sonderausgabe des DISS-Journals ist kostenlos abrufbar. Neue Rechte und AfD Wirtschaft | Klima | Soziales – die Bundestagswahl http://www.diss-duisburg.de/download/dissjournal-dl/DISS-Journal-Sonderausgabe-4.pdf Nähere...

 
DISS-Journal 41

DISS-Journal 41

Die Ausgabe 41 unserer Institutszeitschrift DISS-Journal ist erschienen und kann kostenlos als PDF-Datei abgerufen werden unter: http://www.diss-duisburg.de/download/dissjournal-dl/DISS-Journal-41-2021.pdf Nähere...